[Rezension] Vom Flüchten von Cordula Gartmann

Ein mitreißender, berührender Roman über das harte Schicksal einer Familie auf der Flucht im Zweiten Weltkrieg. Ein Thema, das viele unserer Vorfahren betroffen hat und definitiv nicht vergessen werden sollte!

Über das Buch:

Verlag: epubli (20. Juni 2019)
Seitenzahl: 128
Genre: Historischer Roman
ISBN: 978-3-7485-5537-7
Coverrechte liegen beim genannten Verlag
Rezensionsexemplar


Der Inhalt

In Deutschland und Europa wüten die letzten Jahre des schrecklichen Zweiten Weltkrieges. Zu dieser Zeit muss die 13-jährige Janne mit ihrer Mutter Paula, ihrem Bruder Josef, ihrer Schwester Margot und ihrer Tante Anna fliehen. Denn die russischen Soldaten marschieren erbarmungslos und grausam in Deutschland ein.

Die verbleibende Familie begibt sich auf den beschwerlichen Weg nach Lübgust, wo sie auf einem Bauernhof Unterschlupf finden. Zwar leben sie sich langsam dort ein, aber niemand weiß, wie lange die kleine Familie bleiben kann. Schnell wird Janne mit den grausigen Schrecken des Krieges konfrontiert und muss erwachsen werden, um zu überleben. Als Vorbild hat sie ihre starke Mutter und ihre tapfere Tante, die beide niemals aufgeben. Aber reicht das, um diese schreckliche Zeit zu überstehen?


Meine Meinung

Der historische Roman Vom Flüchten von Cordula Gartmann ist der Debütroman der Autorin. Besonders bewegend finde ich, dass die Autorin sich bereits im jungen Alter mit den Themen Krieg und Flucht auseinander gesetzt hat, weil ihre Eltern im Zweiten Weltkrieg fliehen mussten. Dieses Schicksal teilen viele Familie in der damaligen Zeit. Auch meine Großeltern mussten damals vor den russischen Soldaten in den Westen fliehen.

Daher finde ich es sehr wichtig, dass der Roman diese Themen behandelt und damit auch in Erinnerung behält. Diese Schrecken und Gräueltaten sollten nicht vergessen werden, damit wir Menschen hoffentlich eines Tages aus unseren alten Fehlern lernen können!

Die Geschichte wird aus der Perspektive der 13-jährigem Janne erzählt. Deswegen wird sich den Themen Krieg und Flucht aus einer kindlich naiven Sicht angenähert. Was aber die Schrecken von Mord, Tod oder Vergewaltigung nicht mindert, sondern noch hervorhebt. Mit ihrem angenehm leichten und gut lesbaren Schreibstil hat es die Autorin geschafft, mich von Anfang an in die Geschichte zu ziehen.

Vom Flüchten hat mich sofort und bis zum Ende gepackt und nicht mehr losgelassen. Das Schicksal von Janne und ihrer Familie hat mich sehr berührt und zum Teil zu Tränen gerührt. Als Leser wird man direkt ins Geschehen geworfen und die Spannung der Handlung steigert sich kontinuierlich, bis es zum dramatischen Ende kommt. Mein einziger Kritikpunkt ist, dass mir das Ende sehr abrupt vorkam. Ich würde mir wünschen, dass die Geschichte noch weiter geht, da ich gerne mehr über das weitere Leben der Familie erfahren hätte. Also die Handlung bietet auf jeden Fall das Potential für eine Fortsetzung. Denn die durchweg starken Frauencharaktere wie die Mutter Paula, Tante Anna und Tana Minna haben mich sehr beeindruckt.


Fazit

Vom Flüchten von Cordula Gartmann ist ein spannender, berührender und schockierender historischer Roman über das Schicksal einer Familie in den Wirren des Zweiten Weltkrieges. Von Anfang bis Ende hat mich die Geschichte gepackt und auch nach dem Lesen nicht mehr losgelassen. Ein angenehm leichter Schreibstil, starke Frauencharaktere und ein dramatisches Ende haben den Roman zu einem mitreißenden Leseerlebnis gemacht.

Vom Flüchten erhält von mir 5 von 5 Herz-Punkten.


Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.