[Rezension] Die Kinder der Kirschblüte von Cardo Polar

Die perfekte Mischung aus Fantasy, Jugendroman und einer Geschichte zwischen Gegenwart und Vergangenheit.

Polar_Die_Kinder_der_KirschblüteÜber das Buch:

  • Titel: Die Kinder der Kirschblüte – Teil 1: Die Kinder erwachen
  • Autor: Cardo Polar
  • Seitenzahl: 156
  • Erscheinungstermin: 10. November 2015
  • Preis: Print Ausgabe 5,49 €, E-Book 0,99 €
  • ISBN: 978-3-7386-5517-9
  • Verlag: Books on Demand

Bild-Quelle: http://kinderderkirschbluete.de


Der_InhaltHanna ist ein einsames junges Mädchen. Ihr Leben besteht nur aus Hass auf sich selbst und die Welt. In der Schule wird Hanna gemobbt und ihre einzigen Freunde hat sie im Internet gefunden. Sie haben Verständnis für Hannas Probleme und stehen sich gegenseitig mit Rat und Tat zur Seite.

Als Hannas Online-Clique beschließt ein Zeichen zu setzten und sich gegen alle ihre Mobber zu wehren, geraten die Dinge sehr schnell außer Kontrolle. Schnell eskaliert die Situation: Es kommen Menschen zu Schaden und die Polizei ist Hanna und ihren Freunden auf den Fersen.

Und dann wird Hannas Leben komplett auf den Kopf gestellt, als bei ihr durch Zufall eine besondere Gabe erwacht. Plötzlich geht es bei Hanna um alles, denn nicht nur die Polizei jagt sie, sondern auch ein mächtiger, unbekannter Feind. Jetzt gibt es kein Zurück mehr und Hanna riskiert alles.


Meine_Meinung

Die Kinder der Kirschblüte – Teil 1: Die Kinder erwachen ist ein fesselnder Fantasy-Jugendroman mit einer packenden Geschichte. Der erste Teil der Romantrilogie von Cardo Polar hat mich wirklich positiv überrascht. Die Geschichte hat eine Komplexität, die man nach der Beschreibung des Klappentextes nicht erwarten würde. Sofort zu Beginn des Buches fällt besonders der Schreibstil des Autors auf. Größtenteils bedient sich der Autor kurzer Sätze in einem leichten Schreibstil, was eine Schnelligkeit in der Handlung erzeugt, die perfekt zur Geschichte passt.

Die Geschichte wird aus zwei Perspektiven erlebt: von Hanna und Sarah. Hanna ist aus unserer Gegenwart und während dieser Abschnitte verwendet der Autor eine teilweise sehr derben Jugendsprache mit vielen Flüchen. Dies vermittelt auf authentische Weise Hannas depressiven Charakter, aber irgendwann haben mich die ganzen Flüche genervt und hätten auch ruhig weniger sein können. Sarah lebt in der Vergangenheit und ihre Geschichte wird passenderweise ohne Flüche und mit einer normalen, teilweise sogar ruhigeren Sprache erzählt.

Bei den beiden Hauptcharakteren Hanna und Sarah bin ich sehr zwiegespalten. Mit Hanna und ihren vielen Teenagerproblemen sowie Depressionen konnte ich mich erst nur schwer identifizieren. Anfangs fand ich sie sogar ziemlich unsympathisch. Erst gegen Ende des Buches hat sich das endlich gewandelt und Hanna konnte erste Sympathiepunkte bei mir sammeln. Sarah hingegen hab ich sofort liebgewonnen. Mit ihrer ruhigen, zurückhaltenden Art ist sie mir sehr sympathisch und ich habe die ganze Zeit mit ihr mitgefiebert.

Besonders gut hat mir an der Geschichte gefallen, dass sie zwischen Gegenwart und Vergangenheit hin und her springt. Außerdem hat mich der Fantasy-Anteil mit Hannas und Sarahs besonderer Gabe sehr fasziniert. Hoffentlich erfährt man im nächsten Teil noch mehr über die geheime Gabe. Die Geschichte entwickelt sich rasant weiter und hat mich gar nicht mehr losgelassen. Die Handlung wird immer spannender und endet in einem packenden Finale mit Cliffhanger. Ich bin schon sehr gespannt, wie es im nächsten Teil weitergeht.


Fazit

Die Kinder der Kirschblüte – Teil 1: Die Kinder erwachen von Cardo Polar ist ein fesselnder Fantasy-Jugendroman mit einer spannenden Geschichte. Die besondere Gabe der beiden Hauptprotagonisten und ihren beiden authentischen Charakteren verleihen der Geschichte eine wunderbare Tiefe. Besonders gut gefallen hat mir der Wechsel von Gegenwart und Vergangenheit. Mein einziger Kritikpunkt betrifft die ausgeprägte Präsenz von Flüchen in Hannas Geschichte, welche ruhig weniger hätten sein können.

Die Kinder der Kirschblüte – Teil 1: Die Kinder erwachen erhält von mir 4 von 5 Herz-Punkten.

BuchherzBuchherzBuchherzBuchherzBuchherz_weiß

Advertisements

2 Gedanken zu “[Rezension] Die Kinder der Kirschblüte von Cardo Polar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s