[Neuheit der Woche] Silfur von Nina Blazon

Hallo ihr Lieben,

die Buch-Neuerscheinung dieser Woche, die es definitiv auf meine Leseliste geschafft hat, stelle ich euch jetzt mal kurz vor. Irgendwie komme ich nicht weg von den Fantasybüchern für Jugendliche, obwohl ich definitiv nicht mehr in diese Altersklasse gehöre. 😀 Aber diese Bücher sind immer schön einfach und leicht geschrieben, haben meistens eine ganz gut ausgedachte Geschichte. Beim Lesen kann ich mich dann so richtig fallen lassen und den Kopf einfach mal ausstellen.

Silfur – Die Nacht der silbernen Augen von Nina Blazon

Silfur - Die Nacht der silbernen Augen von Nina BlazonÜber das Buch:

  • Seitenzahl: 480
  • Erscheinungstermin: 21. März 2016
  • Preis: Gebunden 16,99 €, E-Book 13,99 €
  • ISBN: 978-3-570-16366-5
  • Verlag: cbt

Bild-Quelle: cbt


Klappentext

Mit Speck fängt man Mäuse, mit Silber lockt man Elfen

Sommerferien in Island, einem Land, in dem die Menschen sich am Lagerfeuer Geschichten über Elfenwesen und Wiedergänger erzählen. Doch handelt es sich dabei wirklich nur um Geschichten? Die Brüder Fabio und Tom sind sich da zunehmend unsicher. Gemeinsam mit Elín, dem wilden isländischen Mädchen, das ihnen nicht nur die Hauptstadt Reykjavík zeigt, sondern sie auch mit zu einem Reiterhof in der Nähe der berühmten Hraunfossar-Wasserfälle nimmt, stoßen sie auf eine geheimnisvolle Welt im Verborgenen …


Was gefällt mir an diesem Buch?

Zu allererst muss ich zugeben, dass das Buchcover einer der Gründe ist, warum ich auf das Buch aufmerksam geworden bin und es mir gefällt. Die Farbkomposition aus Grau, Gold sowie Silber und diese wunderschönen filigranen Libellenflügel sind für mich ein perfektes Buchcover. Ein weiterer Grund für das Buch ist die Autorin: Nina Blazon schreibt einfach brillante Fantasy-Bücher für Jugendliche. Mit ihrem bildhaften und leichten Schreibstil wird jede Geschichte zu einem brillanten Leseerlebnis. Und dann spielt das Buch auch noch im schönen Island, wo eine Fantasy-Geschichte über Elfen und Wiedergänger perfekt angesiedelt ist. Ich freue mich schon sehr auf die Abenteuer mit Fabio, Tom und Elín.

Liebe Grüße
Gina

Advertisements

11 Gedanken zu “[Neuheit der Woche] Silfur von Nina Blazon

  1. Ich weiß genau wie es dir mit Jugendbüchern über das alter hinaus geht. 🙂 Ich lese auch hin und wieder welche, um einfach mal entspannt etwas mitreißendes zu lesen. Die Autorin kenne ich aber noch nicht. Ich bin gespannt auf deine Rezension. Bei Jugendbüchern hab ich nur manchmal die Sorge, dass sie mir am Ende zu kitdchig oder naiv sind.
    Ich sehe gerade, dass du Die Magie der Namen liest. Schreibst du dazu eine Rezension? Ich bin schon öfter dran vorbei gelaufen und hab mich immer gefragt wie das wohl ist. 🙂

    Gefällt 1 Person

    1. Genau deswegen lese ich auch gerne mal Jugendbücher. Ich lese für die Uni so viele wissenschaftliche Bücher, das ich einfach mal Bücher brauche, bei denen ich den Kopf abschalten kann. 🙂 Manchmal sind die Bücher, dann aber auch sehr kitschig. 😀
      Ja, die „Magie der Namen“ habe ich durchgelesen und werde auch noch eine Rezension dazu schreiben: Die Geschichte hat mich sehr gefallen, da es um eine ganz andere Welt geht. In der jede wiedergeboren wird und bestimmte Fähigkeiten besitzt. Die Hauptcharaktere sind auch Jugendliche, aber es gab keine kitschige Liebesgeschichte und das Buch hat mich auch durchgehend gefesselt. Also mir hats gefallen. 🙂

      Gefällt 1 Person

      1. Oh dann warte ich mal gespannt auf deine Rezension! Wenn es nicht kitschig ist, ist das schon mal ein großer Pluspunkt. 🙂 Das Problem mit der wissenschaftlichen Literatur kenne ich zu gut. Genau in diesem Moment mache ich Pause davon und bin froh, wenn ich mein Tageszeit erreicht habe. 😉

        Gefällt 1 Person

      2. Ja, mir hat das Buch wirklich gut gefallen. Ich gucke mal, wann ich die Rezension schaffe, die ganzen Sachen für die Uni lassen einen nie ruhen. 😀
        Dir eine schöne Pause von der wissenschaftlichen Literatur. Ich mache gerade genau das gleiche und fange lieber ein neues schönes Buch an. 😉

        Gefällt 1 Person

  2. Hallo,
    Es ist echt interessant zu sehen, dass Jugendbücher auch von Erwachsenen noch gelesen werden. Das hätte ich wirklich nicht gedacht, weil ich persönlich nie Kinderbücher lesen würde, weil es mir einfach zu albern ist.
    Wenn du nach mehr Jugendbüchern suchst, schau doch mal auf meinem Blog vorbei: https://bookpalast.wordpress.com/ Zufälligerweise mag ich Fantasy (und Science-Fiction) auch sehr gerne 😉

    Gefällt 2 Personen

    1. Wie bei Jugendbüchern, so gibt es auch bei Kinderbüchern viele Unterschiede. Auch Kinderbücher können sehr unterhaltsam und besonders moralisch sehr wertvoll und geschickt geschrieben sein. Das selbe Prinzip gilt, finde ich, für Jugendbüchern. Man muss sich einfach die Perlen herauspicken. Doch muss man die erstmal finden und hat dann noch Angst, bei dem Versuch manchmal auf ein falsches, beispielsweise sehr naives Buch zu stoßen. So ist das wohl bei allen Genres. 🙂

      Gefällt 2 Personen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s