[Rezension] ÖDLAND Zweites Buch Das Versteck im Moor von Christoph Zachariae

Packende und düstere Fortsetzung der Dystopie-Reihe

Zachariae_Ödland_Das_Versteck_im_MoorÜber das Buch:

  • Titel: ÖDLAND Zweites Buch Das Versteck im Moor
  • Autor: Christoph Zachariae
  • Seitenzahl: 310
  • Erscheinungstermin: 13. November 2015
  • Preis: Taschenbuch 12,99 €, e-Book 3,99 €
  • ISBN: 978-1-518-89008-6
  • Verlag: CreateSpace Independent Publishing Platform

Bild-Quelle: Lucid Dreams


Der_InhaltDas letzte Mal ist Mega den Soldatenkindern nur knapp entkommen, indem sie ein mysteriöser Eremit vor der Gefangennahme gerettet hat. Aber wer ist der Mann ohne Gesicht und will er Mega wirklich helfen, oder ist er eine noch größere Bedrohung? Mega beschließt Nathan zu vertrauen und sich von ihm helfen zu lassen. Doch um an Ersatzteile für den INDU zu kommen müssen die beiden in das Lager der Soldatenkinder eindringen und das bringt viele Gefahren mit sich. Denn plötzlich läuft alles aus dem Ruder und Mega muss fliehen…

Auch bei dem Söldner Hagen gerät die Situation langsam aber sicher außer Kontrolle: Hagens Gefolgsleute im Lager der Söldner wissen nicht mehr, welches Ziel ihr Anführer verfolgt. Unter Hagens Führung muss der Trupp mitten im kältesten Winter das sichere Moor verlassen und sein größter Konkurrent Rico nutzt diesen Umstand für die Planung einer Meuterei. Kann Hagen die Kontrolle behalten oder muss er einen blutigen Abschied feiern?


Meine_MeinungÖDLAND Zweites Buch Das Versteck im Moor von Christoph Zachariae ist ein düsterer Endzeitroman, den ich nicht mehr aus der Hand legen konnte. In seinem gewohnt spannenden und angenehm leichten Schreibstil hat mich der Autor komplett in die Geschichte hereingezogen. Der Roman ist eine würdige und genauso spannende Fortsetzung der Geschichte rund um Mega und Hagen, die abwechselnd aus den Perspektiven der beiden erzählt wird.

Endlich erfährt man mehr über Megas Weg vom Keller der Universität in die versteckte Moorfestung und von dort weiter auf ihrem Weg auf der Suche nach der Rettung der ihrer Freunde im Keller. Dabei schafft der Autor einen spannenden Handlungsstrang rund um Megas Reise, so dass man als Leser unbedingt weiter lesen möchte, um mehr Hintergrundinformationen zu erhalten. Auch erfährt man mehr von Hagen und seiner Söldnergruppe, wobei die Geschichte vor allem Einzelheiten über verschiedenen Charaktere liefert.

Alle Haupt- sowie Nebenpersonen sind detailliert und mit ihren Stärken und Schwächen realistisch herausgearbeitet. Vor allem Mega und Hagen sind zwei starke und spannende Charaktere, von denen man als Leser nicht genug bekommen kann. Dabei bleiben aber auch im zweiten Teil noch viele Fragen, vor allem in Bezug auf die Vergangenheit der beiden offen. Daher hoffe ich im dritten Teil endlich noch mehr zu erfahren. Auch über die genauen Umstände der Katastrophe, die die Welt zerstörte, würde ich gerne noch mehr erfahren.

Die Geschichte bietet viel Spannung und einige blutige Schlachten, die einem das tödliche und gefährliche Leben im Ödland mit Kannibalen, Mördern und misstrauischen Enklaven näher bringt. Das Ende bietet eine packende finale Schlacht, lässt aber mit einem Cliffhanger wieder viele Fragen unbeantwortet. Daher freue ich mich schon sehr auf den dritten Teil der Reihe.


FazitÖDLAND Zweites Buch Das Versteck im Moor von Christoph Zachariae ist eine packende und würdige Fortsetzung der Dystopie-Reihe, der mich sehr gefesselt hat. Starke und authentische Charaktere, blutige Schlachten und eine düstere Endzeitstimmung machen den Roman zu einer brillanten Kombination. Dennoch lassen mich viele offene Fragen dem nächsten Teil der Reihe voller Freude entgegenfiebern.

ÖDLAND Zweites Buch Das Versteck im Moor erhält von mir 5 von 5 Herz-Punkten.

BuchherzBuchherzBuchherzBuchherzBuchherz

Advertisements

2 Gedanken zu “[Rezension] ÖDLAND Zweites Buch Das Versteck im Moor von Christoph Zachariae

  1. Hallo Gina, das klingt spannend und blutig 😀 so ganz trifft es wohl meinen Geschmack nicht aber es hört sich auf jeden Fall interessant an! Freut mich sehr hat es dich so überzeugt!
    Wünsche dir einen wunderbaren Tag ❤

    Gefällt 1 Person

    1. Hallo Lizzy,
      wenn du blutig nicht magst, dann solltest du diese Bücher meiden. 😉 Ich lese solche dystopischen Szenerien unglaublich gerne, weil ich es mag mir vorzustellen, wie eine mögliche schlechte Zukunft aussehen könnte. Aber hoffentlich nie eintrifft. 🙂
      Einen wunderschönen Tag wünsche ich dir

      Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s