[readingMarrython] Tag 2 Fragerunde

Hallo ihr Lieben,

es geht weiter mit dem Lesemarathon readingMarrython von der lieben Marry auf ihrem Blog Marry’s Bücherblog. Dieses Mal werde ich ein paar Fragen beantworten und euch ein kleines Update zu meinem Leseerfolg geben. 🙂


Marry möchte wissen:

1. Was ist/sind Eure/r Lieblingsautor/en?

Ohje, ich habe einige Lieblingsautoren: Stephen King, Sarah Lark, Nina Blazon, Jojo Moyes, Sophia Kinsella, Ken Follett, Simon Beckett und Jane Austen. Kann sein, dass mir so spontan jetzt ein paar Autoren/innen entfallen sind.

2. Was war dein Flop und Top Buch des Monats Juli?

Mein Top Buch ist auf jeden Fall „Feuer & Flut“ von Victoria Scott. Ich liebe dieses Buch und habe es an einem Stück verschlungen. Es ist einfach unglaublich spannend geschrieben und der Hauptcharakter Tella ist genau wie ich! 😀 Meine Rezension dazu wird noch folgen. (Hoffentlich diese Woche noch!) Einen Flop hatte ich diesen Monat nicht. Da ich die meisten Bücher sehr genau nach meinem Geschmack auswähle habe ich nur ganz selten einen Reinfall dabei.

3. Welches Buch möchtest du als nächstes lesen?

Als nächstes lese ich „Die Frauen der Rosenvilla“ und hoffe dabei ein spannendes Familiengeheimnis lüften zu können!

4. Wo liest du am Liebsten?

Ich habe zwei Lieblingsorte: Einmal lese ich bei schlechtem Wetter gerne unter der warmen Bettdecke und bei gutem Wetter auf der Sonnenliege im warmen Sonnenschein. Ihr seht: Ich habe es gerne warm beim Lesen. 🙂

5. Zu welchem Ort aus einem von dir gelesenem Buch würdest Du gerne reisen?

Momentan wünsche ich mir sehr endlich einmal Neuseeland zu besuchen. Dorthin entführt haben mich bereits die wunderbaren Bücher der Neuseelandsaga von Sarah Lark. (Für mehr Infos zu den Büchern einfach auf das Buchcover klicken)

Lark_Im_Land_der_weiße_Wolke  Lark_Das_Lied_der_Maori  Lark_Der_Ruf_des_Kiwis  Lark_Die_Zeit_der_Feuerblüten  Lark_Der_Klang_des_Muschelhorns

Und nun noch ein kurzes Updates für den Lesemarathon. „Das Mädchen, das nach den Sternen greift“ von Pep Bras habe ich beendet. Und ich bin begeistert! Das Buch ist eine wunderbare Mischung aus spannender Geschichte und starken Charakteren. Ob die Geschichte wirklich über den Ururgroßvater von Pep Bras handelt, konnte ich immer noch nicht herausfinden. Aber auf jeden Fall möchte der Autor den Eindruck erwecken, dass es so ist. Und das gefällt mir wirklich sehr. 🙂

Die ersten paar Seiten der „Die Frauen der Rosenvilla“ von Teresa Simon habe ich gelesen. Aber es sind zu wenige Seiten, um mir einen richtigen Eindruck zu machen.

Liebe Grüße 🙂

Gina

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s